Johannes F. Woll

Ich bin Münchner. An Grant hob i a. Soll heißen: Ich habe keine Lust mehr auf Verrenkungen, auf Verstellungen, auf’s Verbiegen. Ich bin mit fortschreitendem Alter ein immer größerer Freund des Direkten, Authentischen. Hier in München (und ich zähle den Speckgürtel mit) aufgewachsen, zur Schule, zur Uni gegangen. Währenddessen alle Jobs (wirklich alle: vom Tellerwäscher, über Telefonakquise, Krankenhauspfleger, Bestatter, Bauarbeiter, Konditor, Bartender etc.) mal gemacht. Schließlich nach Studium der Philosophie (für’n Geist), der Politischen Wissenschaften (für’n Verstand), der Psychologie (für’s Herz), der Statistik (für’n Ar…) und diverser anderer Fächer die klassische Verlagslaufbahn eingeschlagen (wir sind immer noch in München) und über Anzeigenverkauf, Außendienst, Vertrieb, Marketing, Programm und energischen Frontenwechsel (Verlag / Agentur / Beratung) zu dem, was ich heute tue. Meine Liebe und meine Kinder machen mich zu dem, was ich bin.

Kontakt:
Reisingerstraße 6
D-80337 München
blog[at]sprachstolpereien.de

+49(0)89 / 452 35 09-15

XING

Werbeanzeigen